neue Heizung ist fällig!

    • Ich gebe jetzt auch mal meinen Senf dazu, auch wenn du es nicht hören magst: bei uns hat es in den letzten 3 Monaten 2! Brände gegeben und jetzt rate mal, worin die Ursache vermutet wurde... ja die Elektrik! Defekter Kühlschrank und technischer Defekt -warum auch immer - in einer Steckdose! 4 Plätze samt Wohnwagen und Hütten sind dabei abgebrannt.
      Letzten Endes gibt es tatsächlich mehr Unfälle mit Elektrik als mit Gas.
      Du kannst also mit der einen Methode genauso Schiffbruch erleiden wie mit der anderen, mit real höherer Wahrscheinlichkeit allerdings noch mit Strom als mit Gas. Der Punkt ist doch: lerne ich aus dem Ganzen? Wie sichere ich ab, sorge dafür dass mir das nicht passieren kann? Da hapert es doch bereits oft im Kleinen: IP 66 sichere Steckdosen z.B. im Vorzelt und Bereichen, die feucht werden können - uralte Geräte mal besser entsorgen, Steckdosen nicht zigfach mit Stromfressern belegen, für die sie nicht zugelassen sind, Gaswarner und Rauchmelder in alle Räume, Gasflasche VOR dem Vorzelt maussicher aufstellen etc sind nur einige Gedanken - und wie viele Leute halten sich daran? Genau, sehr wenige. Wir wollen es alle bequem und billig und dann wird gewerkelt und stolz das zusammengebastelte aus den noch aufgehobenen wertvollen Resten vom letzten Jahrzehnt präsentiert Egal welche Methode du wählst, investiere in jedem Fall dann auch in die entsprechende neue -und die kostet auch was, wenn du es vernünftig machst- Sicherheit, sonst hast du mit Strom dasselbe Dilemma wie mit Gas.
      Abgesehen davon, dass es dich wirklich teuer kommt obwohl du wenig Geld hast... aber darüber haben alle anderen auch schon was gesagt. 300€Stromkosten /Monat (haben wir auch bei jmd auf den Platz, und der hat zusätzlich noch einen Blue Flame Ofen und Gasherd) sind im Winter nichts.
      Nimm es bitte nicht als Bevormundung - wir sind alle eine Gemeinschaft und jeder gibt ehrlich und aus seiner Erfahrung heraus gut gemeinte Tips. Nimm dir halt mit was du davon gebrauchen kannst - du lebst mit deinen Entscheidungen, nicht die Leute hier im Forum.
      Viele Grüße
      Susanne & Mike
    • Noch was, da du Nach Petroleum gefragt hast: wir haben im zusätzlichen Mobilheim (8*3m) einen Kero Ofen stehen, der mit Petroleum heizt. Vorteil: er ist lasergesteuert, er hat eine Frostschutzeinstellung und diverse andere - aber das sehr saubere Petroleum dafür solltest du aus Frankreich holen - 30€/20l... in D ist es doppelt so teuer. Wir halten damit eine Grundtemperatur von 12Grad im
      Mobilheim aufrecht, bei Bedarf wird hochgeheizt-ca600€/Jahr Kosten. Der Strom wird für das Gebläse benötigt - ohne Strom geht es nicht. Das zur Info.
    • Danke für deine Antwort. Ich hab aber gar nichts dagegen das du mir schreibst. Im Gegenteil deinen Hinweis nehme ich sehr ernst!

      Also ich hab mal nachgedacht alle großen Elektrogeräte dürften nicht älter als 5 Jahre sein. Meine Eltern haben in den letzten Jahren sich so einiges neu angeschafft. Jetzt mit zwei kompletten Haushalten habe ich mich für die neueren Sachen entschieden und bin stark am ausmisten
      Bei den kleinen Elektrogeräten müsste ich dann wohl mal nachschauen.
      Im Februar (bevor ich einziehe) kommt sowieso der Elektriker um nach den Leitungen zu sehen. Ich werde ihn direkt mal drauf ansprechen das er bitte darauf mal achtet. Steckdosen werde ich auch mal alle nach gucken lassen. Danke für den Hinweis! Das ist die 2te große Baustelle und dann noch die Wasserleitungen Das steht jetzt alles als erstes an ..
      Ich hab im ganzen Haus drei Thermen mit Strom allerdings sind die mir nicht ganz so geheuer weil auch älter .. der Vorbesitzer hat uns so einiges verschwiegen .. ich hatte ja schon geschrieben das ich da eine Änderung machen lassen muß. Auf dem Klo brauche ich kein warm Wasser also kommt der schon mal ab und die Wasserleitungen werden abgebaut.
      In der Küche kommt ein Warmwasserboiler hin (der mit dem Knopf) und im Bad kommt auch etwas neues wobei das ein bisschen warten muss. Deshalb nutze ich dann ja auch erstmal das Waschhaus.

      Kannst du mir bitte mehr über die Petroleumheizung erklären?

      Bekommt man damit wirklich ein Haus warm?
      Wie viel Kanister benötigt man im Monat?
      Riecht es stark?
      Gibt es eine offene Flamme?

      Welches Gerät wäre am besten?

      viele grüße

      stubsnase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stubsnase ()

    • Also : wir wohnen mit einer Alde Heizung im Wohnwagen und nutzen das 24qm Mobilheim nur zusätzlich für Arbeitszimmer, Küche, WC und Klamotten-Stauraum. Daher haben wir uns dort für eine lasergesteuerte Petroleum Heizung entschieden, Kero 4,6KW mit 7l Tank. Die Gradzahl lässt sich runter einstellen bis auf 2Grad, so dass bei Abwesenheit ein Frostschutz da ist, es gibt die MIN Funktion(er läuft auf kleinster Stufe und hält die eingestellte Temp) oder eine save Funktion(springt nur an, wenn die eingestellte Temp unterschritten wird. Er muss mit z.B.Qlima Kristal getankt werden, da mit einem minderwertigeren Öl die feinen Düsen verschmutzen können und die Garantie erlischt. In D 60€/20L Kanister, in France die Hälfte z.B.Leroy Merlin in Forbach o.a.anderen Orten verkauft es. Allerdings darfst du von Gesetz wegen eigentlich immer nur 1Kan/Person über die Grenze schaufeln... daran halten wir uns nicht aber dies zu deiner Info. Auch dürfen die Kanister nicht im Haus gelagert werden, wir haben einen kleinen Metallschuppen auf dem Grundstück, , wo sie dann stehen.
      Petroleum macht eine trockene angenehme Wärme - wir sind damit und mit dem Ofen (jetzt 2,5J alt) sehr zufrieden.
      Der Ofen steht bei uns im zentralen Wohn/Küchenbereich - Türen zu den einzelnen Zimmern sind immer offen, damit sich die Wärme verteilen kann. Da wir erstmal nur 12 Grad Grundtemperatur vorhalten, und erst hochheizen, wenn wir im MOB sind: im zentralen Bereich easy, die abgehenden Räume kühlen etwas mehr aus und wenn ich mich ins Arbeitszimmer setze, rolle ich den Kero ( haben ihn auf eine Rollplatte gestellt) zur Zimmeröffnung herum.
      Aber wir schlafen und wohnen eben nicht dort- dann brauchst du sicherlich eine andere Grundtemperatur, was die Kosten natürlich erhöht. Mit unserem Bedarf haben wir in einem kalten Januar 4 Kanister benötigt, in einem warmen so wie jetzt 3 Kan - aufs Jahr gesehen 18-20 Kanister.
      Wenn du ganz drin leben willst, ist vielleicht eine Kombi aus Elektro und Petro interessant. Andenken würde ich auch die Klimasplittanlage. Die nutzt mit einem Kühlmittel noch minimalste Außengrade zum Heizen innen aus, dabei sparst du Strom. Ab 700€ gibt es schon Geräte, und du hast Heiz und Kühlfunktion in einem Gerät-in Forum wurde das auch schon diskutiert.
      VG
    • Vielen Dank dann informiere ich mich mal!

      viele grüße

      stubsnase


      Ist das auch so eine Klimasplitanlage? hornbach.de/shop/Mobiles-Klima…izen/6018475/artikel.html


      gerade hab ich das noch gefunden ... bauhaus.info/klimageraete/comf…1_43160521604&pla_adt=pla

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von stubsnase ()

    • Das von Krieger57 kann ich so bestätigen.

      Wir haben auch einen elektronisch gesteuerten Petroleumofen. Riecht nur kurz beim Einschalten und beim Ausschalten.
      Verbreitet angenehme, gleichmäßige und trockene Wärme.
      Für das Petroleum zahlen wir in NL im Baumarkt 50€ für 20 Liter.

      Auch die Gefährlichkeit von durch Strom ausgelöste Brände sind nicht zu unterschätzen.
      Auf unserem Campingplatz ist ein Mobilheim durch ein defektes Ladegerät eines Akku Staubsaugers abgefackelt.
      Das Gerät war nicht mal besonders alt.

      Einfache Gasgeräte sind letztendlich wesentlich sicherer und in ihrer Gefahr abschätzbar, im Gegensatz zu komplexen Elektrogeräten. Voraussetzung ist natürlich eine entsprechende Sorgfalt.
      Liebe Grüße aus Ostfriesland
      Peter
    • wenn ich mit dem bauhaus.info/klimageraete/comf…1_43160521604&pla_adt=pla ... dann 40 m² heizen kann müsste es ja alle räume heizen können wenn ich alle Räume offen lasse oder?

      Dank Peter für deine Antwort .. ich sag ja ich suche immer noch nach besseren Lösungen. ..

      Das Haus hat 3 Schwachpunkte wie ich bereits geschrieben habe Heizung, Strom und Wasserleitungen .. Heizung und Strom sind jetzt das wichtigste! Ich weiß kompliziert, ich dachte auch nicht das ich alles auf einmal lösen muß, das sollte alles dieses Jahr nach und nach gemacht werden. Der Elektriker wird bestimmt teuer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stubsnase ()

    • Nein - guck mal z.B. bei EBay unter den Stichworten „Split Klimaanlage Inverter“ da gibt es billigere von Comfee, Viesta, Dimstal und natürlich auch teurere. Eine Split Klimaanlage hat immer ein Gerät für außen und eines für innen mit Kühlmittelschlauchverbindung. Sprich mal mit deiner Firma/ Elektriker darüber. Die Installation ist in der Regel nicht schwer.
    • Ehrlich, ich dachte nicht das es alles so kompliziert wird .. da kauft man etwas für eine Stange Geld und bekommt wirklich Probleme über Probleme. Nach und nach stellt man fest das einem Sachen verschwiegen wurden. Es ist wirklich zum kotzen!

      Eigentlich müssten Käufer viel besser abgesichert werden .. aber was soll`s

      ...

      so damit ich nicht doppelt poste ..

      ich habe gerade mit einem Klimaelektroniker gesprochen .. ich soll ihm jetzt fotos schicken .. damit er sich ein Bild machen kann. er rechnet mir alles aus und macht mir auch ein Kostenvoranschlag. Der Einbau kann dann noch vor März sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stubsnase ()

    • Hi .. also nächste Woche werden die Heizungen geliefert .. mit der Splittklimaanlage muß ich warten .. das wird aber noch abgesprochen mit dem Campingplatzbesitzer und meinen Nachbarn .. das Problem ist wir stehen sehr eng und die Aussenanlage könnte gerade da stören.

      Allerdings habe ich mir für draußen eine Petroleumheizung bestellt, sie wird dann den Anbau heizen ..

      Diese Woche muß ich noch Laminat kaufen, die beiden Sitzecken und das Bett kommen ja noch raus und da drunter ist nix .. kein Laminat nix .. also leg ich komplett neues Laminat im MH. Wobei ich auch direkt den Umbau für die Trumaheizung abbaue, ich hoffe ich bekomme das alleine hin :/ mit dem Abbau!
      Ich weiß nur noch nicht welche Unterlage ich unter den Laminat mache .. kork oder diese Folie .. ?( hast du da einen Tipp?
    • Also wenn ich schon die Gelegenheit habe und den Boden neu mache... eine schöne Dämmung für einen warmen Boden wäre meine Wahl. Aber das muss jeder selbst entscheiden, was einem wichtig ist: Trittschall, nur Folie oder ein paar cm Dämmung gegen kalte Füße(nimmt dir etwas die Höhe weg) Ich kann dir dafür nichts spezielles empfehlen.
      VG
    • Neu

      tja, wenn ich eins festgestellt habe bekommt man in Baumärkten nicht immer das richtige gesagt .. wenn du an einen Falschen gerätst, berät er dich nicht auf das Beste sondern eher auf das rentabelste für den jeweiligen Baumarkt .. schon erlebt!

      Vor allem können sich einige immer noch nicht vorstellen was ein Mobilheim ist... auch schon erlebt!

      Deshalb frage ich Menschen wie hier im Forum die so etwas kennen und ihre Erfahrungen ggf. auch teilen

    Das Wohnen auf dem Campingplatz Forum beschäftigt sich mit dem Thema Erstwohnsitz Campingplatz und Alternatives Wohnen. Wer seinen 1. Wohnsitz auf einen Campingplatz verlegen möchte, der sollte einige Dinge beachten und wissen, was er darf und was nicht. Genau mit diesen Themen beschäftigt sich unser Forum. Solltest du also deinen Wohnsitz auf den Campingplatz verlegen wollen, ist dieses Forum der beste Einstieg in die Materie! Hier helfen erfahrende Wonsitzcamper Interessierten.

    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach
    forenlist.de Deine moderierte Forenliste