Böse Überraschung beim Ausbau von Möbeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Böse Überraschung beim Ausbau von Möbeln

      Nur mal so: Beim Thema Bett hab ich gerade einen sogenannten "Flash". Wir wollten auch unbedingt unsere eigenen Betten mitnehmen und dafür musste das vorhandene Bett abgebaut werden. Wenn du dann unsere Gesichter hättest sehen können, wärest du wohl ziemlich amüsiert gewesen. Das vorhandene Bett war nämlich passgenau vom MH-Hersteller eingefügt worden und das hieß: Kein Laminat unter dem Bett; nur außen drum herum. Ergebnis: Zimmer ganz neu mit Laminat auslegen. Und dann... au weia... passte unser Bett nicht rein. Da waren plötzlich 5 cm zu viel an den Seiten...

      Weiter ging es mit einem "wunderschönen" Eckschrank im Wohnzimmer. Der musste raus. Und es kam, was kommen musste: Hinter dem Eckschrank gab es keine Wandverkleidung. Nur irgendwelche komischen Holzlatten. Laut Nachbarn soll der Eckschrank ebenfalls bei der MH-Aufstellung vorhanden gewesen sein...

      Heute können wir über diese "Pannen" lachen; damals hab ich ziemlich viel geflucht. ;)

      LG
      Alien2
    • *schluck* Echt VIELEN DANK für diesen Hinweis! Ich hoffe es erspart mir böse Überraschungen dass ich mich in diesem Forum angemeldet habe! Ich guck auf jeden Fall unters Bett *g*
      Ich hätte ja am liebsten ein Bett aus Palletten mit Stauraum drunter, ein halbhohes, wo man son bisschen draufklettern muss... Aber ich hab noch keine Bauanleitung passend zu meiner Vorstellung gefunden, auch noch keine Bilder die so wirklich dem entsprechen, da müsste ich selbst experimentieren. Oder unsere Betten mitnehmen, oder das Bett das drin ist behalten, wenn eins drin ist und es nicht bäh ist... Aber ich brauche ja auch mit einem Kind andere Betten als zum Bsp. ein Seniorenehepaar, wer weiß wer vorher drin gewohnt hat...? Abwarten.
    • Christian schrieb:

      Ich habs mal verschoben weil es vielleicht auch noch andere interessiert ;)
      :thumbup:

      Soll ich weiter machen? :D Möchte aber niemanden abschrecken! ;)

      Während der zahlreichen Umbauarbeiten und extrem heißen Sommertagen kam ich Idiot :vogelzeig auf die Idee, schnell mal unter die Dusche im MH springen zu wollen. Aus dem "schnell mal" wurde eine stundenlange Aktion.
      Geyser machte keinen Mucks; Wasser blieb kalt. Also nach der Fehlerquelle gesucht... und gesucht... und gesucht. Irgendwann kam ich auf die glorreiche Idee, in der Küche den Heißwasserhahn zu öffnen... und siehe da... der Geyser sprang brav an. Herrlich heißes Wasser floss in die Spüle.
      Also wieder zurück ins Bad und erneut den Dusch-Warmwasserhahn aufgedreht. Wieder passierte nichts; Wasser lief, blieb aber kalt. Geyser sprang einfach nicht an.
      Frag mich nicht, wie viele Verzweiflungs-Schweißperlen meinen Körper überströmten. :schwitzen
      Irgendwann war ich dermaßen fertig mit den Nerven, dass ich den Duschanschluss kurzerhand abschrauben wollte. Natürlich musste dafür der Absperrhahn am Haus zugedreht werden und der musste auch erst einmal gesucht und gefunden werden.
      Jedenfalls hab ich wohl aus Wut diesen Absperrhahn zu sehr "malträtiert" und als er zu war, machte ich diese eine berühmte Drehung zu viel. Wie heißt es doch im Volksmund? Nach "ZU" kommt "AB". Da stand ich nun ich armer Tor und mich kribbelte es in den Fingern, alles stehen und liegen zu lassen und nach Hause zu fahren. :schwitzen
      Nein, ich bin nicht abgehauen und hab mir stattdessen Hilfe vom Nachbarn geholt. Der hatte sogar noch einen Absperrhahn im Schuppen; wahrscheinlich ist er auch so ein "idiotischer Kraftprotz" wie ich? :D
      Dieser Nachbar war es auch, der dann mit ins MH ging und sich der Sache mit dem kalten Wasser annahm. Des Rätsels Lösung (bitte nicht lachen!): Der Wasseranschluss in der Dusche war seitenverkehrt angebracht: Für heißes Wasser musste der Drehknopf auf BLAU (für kalt) gedreht werden. Für Kaltwasser auf ROT! Keine Ahnung, wie der Vorbesitzer damit klargekommen ist! ?( ?( ?(

      Was alles passierte, als wir die alte Küchenzeile entfernt haben, erzähle ich später. 8| :)

      LG
      Alien2

    Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


    Das Wohnen auf dem Campingplatz Forum beschäftigt sich mit dem Thema Erstwohnsitz Campingplatz und Alternatives Wohnen. Wer seinen 1. Wohnsitz auf einen Campingplatz verlegen möchte, der sollte einige Dinge beachten und wissen, was er darf und was nicht. Genau mit diesen Themen beschäftigt sich unser Forum. Solltest du also deinen Wohnsitz auf den Campingplatz verlegen wollen, ist dieses Forum der beste Einstieg in die Materie! Hier helfen erfahrende Wonsitzcamper Interessierten.

    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach