❄️ Kälte Kälter...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ❄️ Kälte Kälter...

      Hallo zusammen - wie erlebt ihr das Sturmtief Axel?
      Bei uns sind es heute nacht-12 Grad... die Heizung böllert vor sich hin, es ist gemütlich warm und eine Feuer-CD gibt den Kaminfeuereffekt. Ein bisschen Streß gab es, als die Temperatur im Kasten der Wasserpumpe (zur Wasserversorgung Wohnwagen vom IBC Tank) immer tiefer rutschte... 2 Luftlöcher hatten sich eingenistet - wurden gestopft und das wars. Hier im Rhein-Main Gebiet haben wir zum Glück keinen Schnee - nur Kälte.
      VG
      [list][*]
      [/list]
    • Vom Sturmtief haben wir nichts mitbekommen; es hat nur etwas stärker gewindet. Ja, es ist wirklich sehr kalt. Wir liegen jetzt gerade bei -11 und in den nächsten Stunden dürfte es noch weiter runtergehen. Unsere beiden Heizöfen ballern beide bei Stufe 4 (von sieben), aber für nachts reicht das. Tagsüber müssen wir höher drehen, aber mildere Luft soll ja bald kommen. Eine mehrwöchige Saukälte wünscht sich wohl niemand; egal, wie und wo er wohnt. Mögen die Heizkosten liberal bleiben. ;)

      Gruß
      Alien2
    • Bei uns in Ostfriesland sind zur Zeit -2°C und Nieselregen.
      Gestern war es hier auch kälter, was uns jedoch nicht vom Outdoor - Kochen abgehalten hat.
      Es gab Erbsensuppe aus dem Dutch Oven.
      Auch heute wird wieder gedopft.
      Unsere Truma wird auch gerade gefordert, denn wir lieben Temperaturen von 25°C und mehr.
      Dateien
      Liebe Grüße aus Ostfriesland
      Peter
    • Bei mir im Schwarzwald waren letzte Nacht unter - 20Grad und die Truma machte schlapp. Als ich gestern Abend nach Hause kam hatte ich - 3 Grad Innentemperatur. Kurzer Neustart der Truma brachte Hilfe, als ich morgens aufwachte, war die Heizung wieder aus, diesmal hatte ich +3 Grad Innentemperatur bei - 17 Grad aussen. Die Heizung wollte erst wieder weiter arbeiten, als ich die Gasflasche gewechselt habe. Ich vermute das Gas in der Flasche war zu kalt. Kann das sein?
    • Genau das ist uns in der Weihnachtswoche 2mal passiert, allerdings bei-12 Grad ! Beim 2ten mal war an Silvester, hatte der Cp Betreiber keine Gasflasche mehr! Camping extrem sag ich mal. Die Flasche ist tatsächlich eingefroren, wahrscheinlich tatsächlich die Zuleitung irgendwo. Bald kommt unser Gastank und da sollte das nicht mehr passieren. War schon heftig kalt!! Momentan sind wir in unserer Wohnung am See, aber nur noch 3 Wochen.Dann ist es endlich soweit :D
      Grüssle Jutta
    • Hast Du Eis-e ..(sorry, das Wort wurde mir zensiert vom Programm) an Regler? Da wir das kurze Stück Zuleitung zur Gasleitung erwärmt, da sich dort manchmal ein Eiskristall (manchmal ist im Gas etwas Wasser mit drin)bilden kann. Ansonsten: Gas ist in der Leitung gasförmig - warum sollte also die weitere Leitung frieren - ist nicht logisch. Gas selbst friert erst ab über - 100 Grad ein - und andererseits Propan verdampft ab - 42 Grad erst nicht mehr - und die hattest du ja nicht...
      Erzähl mal, was Truma dazu meint, wenn du die anrufst!
    • Die Gasflasche war sehr stark vereist. Umgebungstemperatur der Flasche war unter - 20grad. Durch die entstehende Kälte beim Ausströmen des Propans kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Gastemperatur in der Flasche unter - 42Grad war und somit das Propan flüssig. Und selbst bei Temperaturen zwischen - 42grad und - 20Grad kann es sein, dass der Druck in der Flasche nicht genug Vordruck für den Regler ist. Der Regler selbst hatte kein Eis angesetzt, die Gasleitung war flexibel, somit auch nicht vereist und von außen war eben kein Eis an der Leitung sichtbar. Umso mehr jedoch an der Gasflasche, die zu dem Zeitpunkt des Ausfalls bereits 1,5 Tage in Betrieb war und somit genug Zeit hatte, sich durch Verdunstung des Propans abzukühlen. Sollten wir nochmal so eine kalte Nacht haben, werde ich Thermometer und Fotoapparat bereit halten und alle Beobachtungen dokumentieren ;)
      1. Truma hat einen guten Telefon Service und Erfahrung - Ruf die doch mal an, was die dazu meinen. Ich nehme mal an, dass du einen Truma Regler hast und dann geben die dir bestimmt einen Tip. Der Regler kann übrigens auch innen vereisen, da im Gas eben auch minimal Wasser drin sein kann - daher gibt es das Eis-E...( das x hinter den E wird zensiert ) Bei den Temperaturen abends heim zu kommen und es ist -3 ... das ist nicht fein, auch für die Wasserleitungen im Wohnwagen nicht.
    • Mein Gaslieferant füllt selber und das für 12,50 :-). Er hat mir gesagt, dass Gas sich bei Kälte zusammenzieht und bei wärme ausdehnt (oder andersrum?) :) aufjedenfall kann es passieren, dass der Druck nicht mehr stimmt obwohl die Flasche noch halb voll ist das kann seiner ausage nach ab -2 -3 crad passieren, muss aber nicht. Flasche auftauen lassen und wieder dran dan geht die auch ganz leer. Ist bei mir einmal vorgekommen und da ging die Truma auch aus.

      Grüße Tobias
    • Bei uns war bei -1° der Druckminderer eingefroren, dachten auch erst, das das Gas zu kalt war und haben andere Flasche angeschlossen. Ging aber trotzdem nicht. Haben eine Wärmflasche für ca. 30 Minuten drumgemacht. Funktionierte dann wieder :)
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :D
      Gruß aus dem Landkreis OHZ
    • Hey, sehe gerade den Thred und wollte mal fragen was ihr von Alternativen Heizmethoden haltet. Mein Mann hat neuderding die idee für den sommer eine klimaanlage einzubauen, die gleichzeitig als heizung funktioniert. Bin natürlich eher kritisch eingestellt und weiß nicht was sowas bringt. Was sind eure erfahrungen, er hat mit die modelle auf dieser website gezeigt. Habt ihr Erfahrungen?
    • Alles im grünen Bereich. Etwas fußkalt, aber dagegen helfen dicke Socken. Überlege aber, für den nächsten Winter vielleicht eine Heizmatte für unterm Wohnzimmerteppich zu kaufen.
      Wasser läuft, es läuft aber auch die Spiralheizung für den Zulauf. Beide Heizöfen (Ringgasleitung) leisten tagsüber Schwerstarbeit, aber da müssen sie eben durch. :D Nachts wird runtergedreht, aber so, dass sie bei Abkühlung unter 20 Grad erneut anspringen. Einzig die nächste Energieabrechnung bereitet etwas Sorgen. Mal abwarten. Soll ja bald wieder etwas wärmer werden.
    • Wir heizen tagsüber auf 25-28°C und nachts nicht weniger als 23 Grad in allen Räumen.
      Momentan müssen wir dazu zusätzlich elektrische Heizungen einsetzen.
      Wasser lassen wir vorsichtshalber nachts geringfügig laufen aus Angst davor, dass uns die Zuleitung zum Mobilheim zufriert.
      Lieber ein paar Euro mehr für Strom, Gas und Wasser, als einen teuren Frostschaden.
      Bei uns soll die Kältewelle ja Sonntag überstanden sein.
      Liebe Grüße aus Ostfriesland
      Peter

    Das Wohnen auf dem Campingplatz Forum beschäftigt sich mit dem Thema Erstwohnsitz Campingplatz und Alternatives Wohnen. Wer seinen 1. Wohnsitz auf einen Campingplatz verlegen möchte, der sollte einige Dinge beachten und wissen, was er darf und was nicht. Genau mit diesen Themen beschäftigt sich unser Forum. Solltest du also deinen Wohnsitz auf den Campingplatz verlegen wollen, ist dieses Forum der beste Einstieg in die Materie! Hier helfen erfahrende Wonsitzcamper Interessierten.

    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach