Jugendamt/Kinder im Wohnwagen


  • wer kriegt denn in Deutschland noch Kredit?

    ...kriegt jeder, der keine Negativschufa-Auskunft hat, einen Job mit den letzten 3 Gehaltsbescheinigungen vorweisen kann und einen festen Wohnsitz hat.
    Hast Du Eigentum, geht es einfach nur etwas leichter. ...ach ja, und Du darfst noch nicht scheintot sein. Dazu gehörst Du, falls Du älter als 70 J bist, bei manchen Banken auch schon eher. Aber auch hier gilt, wenn Du etwas Dein eigen nennen kannst, hast Du eher Chancen.
    LG Konstanze ;)

  • ...kriegt jeder, der keine Negativschufa-Auskunft hat, einen Job mit den letzten 3 Gehaltsbescheinigungen vorweisen kann und einen festen Wohnsitz hat.
    ...ach ja, und Du darfst noch nicht scheintot sein. Dazu gehörst Du, falls Du älter als 70 J bist, bei manchen Banken auch schon eher.

    Schufa musste meines Wissens schon immer "sauber" sein; Gehaltsbescheinigungen nur, wenn man noch keine 5 Jahre beim Arbeitgeber beschäftigt ist. Ansonsten kann die Bank ja an den monatlichen Gehaltszahlungen sehen, ob regelmäßige Einnahmen eingegangen sind.
    Scheintot ist guuuuut. :D Meine Bank hat (glaube) 65 J. als Maximum. Aber wenn die Kreditsumme nicht gerade utopisch ist, bestehen durchaus noch Chancen. Fast immer will dann die Bank eine Restschuldversicherung abschließen. Ehepaare scheinen höhere Chancen zu haben.

  • Gehaltsbescheinigungen nur, wenn man noch keine 5 Jahre beim Arbeitgeber beschäftigt ist. Ansonsten kann die Bank ja an den monatlichen Gehaltszahlungen sehen, ob regelmäßige Einnahmen eingegangen sind.

    wie willst Du der Bank denn "beweisen", dass D überhaupt arbeitest? Zahlungseingänge sind gut, aber ich habe noch keinen gesehen, der dann auf dem Konto nachforscht, wie lange und vor allen Dingen, ob`s derselbe Arbeitgeber ist.... und es soll auch Leute geben, die ein Gehaltskonto haben, aber ein 2. für andere Dinge. Also meine Hypotheken, die ich hatte (...alles erledigt9 liefen immer über das 2. Konto...
    LG Konstanze :)

  • wie willst Du der Bank denn "beweisen", dass D überhaupt arbeitest? Zahlungseingänge sind gut, aber ich habe noch keinen gesehen, der dann auf dem Konto nachforscht, wie lange und vor allen Dingen, ob`s derselbe Arbeitgeber ist.... und es soll auch Leute geben, die ein Gehaltskonto haben, aber ein 2. für andere Dinge.

    Hm... ich weiß ja nicht, bei welcher Bank du Kunde bist, aber vielleicht ist es ja auch von Bank zu Bank unterschiedlich? MEINE Bank weiß auf jeden Fall, bei WEM ich meine Brötchen verdient habe und auch, wie hoch die regelmäßigen Gehaltszahlungen waren. Ebenso kennt sie die jetzige Rentenhöhe und von welcher Rentenversicherung ich sie beziehe.
    "Geforscht" wird aber nur dann, wenn man einen Kredit haben möchte!
    Nun ja, ich habe auch zwei Konten bei meiner Bank. Das ist doch nicht ungewöhnlich?

  • ich würde mit dem Arbeitgeber wegen der Meldeadresse sprechen.
    Sonst bei den eigenen Kindern?
    Solche Probleme hatte ich bisher nicht.


    PS:
    Es wurde gebaggert und gebuddelt.Fundament ist fertig.Mittwoch Nachmittag kommt mein Mobilheim.
    Freu mich schon.Endlich mehr Platz als im Wohnwagen

  • @ Romano


    Lieber Romano


    ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und finde es spannend und sehr inspirierend, dass du mit deinen beiden Töchtern auf dem Campingplatz wohnst und lebst. Da der Beitrag von 2017 ist, frage ich mich, ob du immer noch auf dem Campingplatz wohnst und wie euer Leben dort für die Kinder ist? Vllt. kannst du mal etwas berichten wie der Alltag so ist auch mit Kindergarten und Schule. Ich habe mich auch gefragt, wie das für die anderen Kinder in der Schule ist, gibt es da viel Kritik von Seiten der Lehrer und sind die Menschen eher offen und neugierig.


    Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.


    LG Katja

  • Hallo Katja, ich selber habe keine Kinder die auf dem Campingplatz wohnen, doch die Tochter von unseren Nachbarn hier auf dem Platz erzählte mir, dass sie froh darüber ist im Ort eine Wohnung mit ihren Kindern gemietet zu haben, denn ihre Kinder berichten, dass die beiden Klassenkameraden vom Campingplatz keinen einfachen Stand bei den Mitschülern haben.
    Hier hält der Schulbus in der Nähe vom Campingplatz.

  • Liebe Sibi,


    danke für deine Rückmeldung. Das ist schade, frage mich ob die Klassenkameraden da irgendwelche Vorurteile haben oder an was das liegen könnte. Und warum empfand die andere Frau, dass bessser das sie mit den Kindern wieder in eine Wohnung zieht? Ich dacht eher ein Campingplatz könnte grad für Kinder sehr viel Raum bieten, um sich frei zu entwickeln und Abenteuer zu erleben. Vielleicht habe ich da auch eher eine nostalgische Erinnerung an die Campingzeit aus meiner Kindheit à la Astrid Lindgren:).
    Ist denn euer Campingplatz kindgerecht? und sonst außer dem Schulbus schwer erreichbar, um Freundschaften zu schließen. Wohnst du dort auch ganzjährlich?
    LG Katja

  • Hallo Axel,


    könnt ihr einwenig eure Situation schildern. Lebt ihr schon lange mit eurer Tochter auf dem Campingplatz? auch als sie Kindergarenkind oder Grunschulkind war? Kommen die Freunde dann mit den Eltern, Fahrrad oder gibt es einen Bus? Gibt es auch auf den Campingplatz Freunde/Kinder insbesondere außerhalb der Session?


    LG

  • Hallo Axel,


    könnt ihr einwenig eure Situation schildern. Lebt ihr schon lange mit eurer Tochter auf dem Campingplatz? auch als sie Kindergarenkind oder Grunschulkind war? Kommen die Freunde dann mit den Eltern, Fahrrad oder gibt es einen Bus? Gibt es auch auf den Campingplatz Freunde/Kinder insbesondere außerhalb der Session?


    LG

    Bei uns ist es etwas anders
    Meine Tochter ist auf den Philippinen aufgewachsen, ist erst seit einen Jahr in D, spricht noch nicht so viel Deutsch
    Hat also noch kein großen Freundeskreis hier
    Schule ist nicht weit weg 10 minuten zu Fuss
    Naja der Rest wird schon noch kommen
    Axel

  • Bei uns ist es etwas andersMeine Tochter ist auf den Philippinen aufgewachsen, ist erst seit einen Jahr in D, spricht noch nicht so viel Deutsch
    Hat also noch kein großen Freundeskreis hier
    Schule ist nicht weit weg 10 minuten zu Fuss
    Naja der Rest wird schon noch kommen
    Axel

    Liebe Alex
    Wow klingt spannend. Ich hoffe deine Tochter kann sich gut einleben. Ich kenne das, habe auch in diversen Ländern gelebt und musst die Sprache jedes Mal neu erlernen und mich auf eine neue Kultur einlassen.
    Darf ich fragen warum ihr euch für den Camping Platz entschieden habt? Liebe Grüße Katja

  • Liebe AlexWow klingt spannend. Ich hoffe deine Tochter kann sich gut einleben. Ich kenne das, habe auch in diversen Ländern gelebt und musst die Sprache jedes Mal neu erlernen und mich auf eine neue Kultur einlassen.
    Darf ich fragen warum ihr euch für den Camping Platz entschieden habt? Liebe Grüße Katja

    Jo, bei der Wohnugssuche kommt man sich langsam vor wie ein Bittsteller in D
    Und dann wissen wir noch nicht genau ob wir wieder auf die Philippinen gehen, da haben wir ein Haus
    Axel

  • Liebe Sibi,


    danke für deine Rückmeldung. Das ist schade, frage mich ob die Klassenkameraden da irgendwelche Vorurteile haben oder an was das liegen könnte. Und warum empfand die andere Frau, dass bessser das sie mit den Kindern wieder in eine Wohnung zieht? Ich dacht eher ein Campingplatz könnte grad für Kinder sehr viel Raum bieten, um sich frei zu entwickeln und Abenteuer zu erleben. Vielleicht habe ich da auch eher eine nostalgische Erinnerung an die Campingzeit aus meiner Kindheit à la Astrid Lindgren:).
    Ist denn euer Campingplatz kindgerecht? und sonst außer dem Schulbus schwer erreichbar, um Freundschaften zu schließen. Wohnst du dort auch ganzjährlich?
    LG Katja

    Hallo Katja, hier handelt es sich um die Tochter von unseren Nachbarn, die nie mit Ihren Kindern auf dem Campingplatz gewohnt hat, sondern , wie ich schon erwähnte, in der Klasse ihrer Kinder waren Zwei Schüler vom Campingplatz. Der Platz ist Kindgerecht und Kinderlieb, wie schon erwähnt der Schulbus hält direkt am Platz und mit Vorurteilen ist das Verhalten bestimmt zu erklären.