Selbstversorgung auf dem Campingplatz


  • Hallo Leute,
    es hat ja ziemlich lange gedauert, bis ich mich jetzt endlich mal hinsetze und ein paar Tipps aufschreibe.
    Also, ich habe insgesamt 6 Hochbeete, in denen Gemüse wächst, einige Töpfe mit Tomaten, Erdbeeren, Auberginen und Peperonis. Ich hab mir sogar eine Ostfriesenpalme gepflanzt, die wächst munter drauflos, ist aber nur eine zur Probe...
    Achja, von meinen 3 Kürbissen sind 2 Pflanzen was geworden, die 3. kränkelt vor sich hin. Die Salatgurke war im Steinrand, die hat die Schnecken oder was auch immer ,nicht überlebt.
    Ich habe keine große Gartenkenntnisse und bei Gemüse gar keine gehabt, außer in Tomaten und Feuerbohnen.
    Letztere sind jetzt aber schon 2x gar nicht gekommen, waren am Zaun gesetzt.


    5 meiner Hochbeete sind aus Paletten und damit ich nicht LKW-Ladungen Erde brauche, habe ich mir da Baukisten, je ein runder Kübel und eine große Wanne eingesetzt.
    Der Aufbau: ca. unten am Rand außen, ca. gut 5 cm über dem Boden in der Außenwand für das Wasser Abflußlöcher drin.
    In der Mitte dess Bodens, ein großes Loch, indem steckt ein Abwasserrohr (ein mittleres) bis zum Boden, als Weg für Regenwürmer, ist mit gutem Kompost gefüllt worden. eine Schicht etwas dickere Kieselsteine, darüber eine Unkrautfolie (aus durchlässigem schwarzen Fließ, damit der untere Bereich mit den Steinen nicht mit Erde vermischt wird.
    Darauf eine dicke Schicht Kompost, dann Hornspäne, dann Pflanzerde, Pferdemist (gepresst) untegemischt. ...und vom Nachbarn für jeden Kübel eine Handvoll Regenwürmer. :D


    Ich habe bereits Anfang April gepflanzt und über die ersten 3 Beete einen durchgängigen Folientunnel gezogen und immer schön aufs Wetter geachtet, und tagsüber die Folie hochgeschoben und sie mit Wäscheklammern am hinteren Rand befestigt. Tgl. Abnehmen und draufmachen war mr zu umständlich.
    Die beiden anderen Beete habe ich mit Schutzhüten bestückt. Im 6. (gekuften waren nur Blumenzwiebeln en mass (?)
    ich habe mir allerdingst die Gemüsepflanzen gekauft, zum Teil klein und mickrig. ...aber viel zu viel.


    Mein Nachbar hat einige gekriegt und gepflanzt.
    Meine Erfahrung?


    Fehler: im Anfang zu viel gegossen. Ein paar Brokkolis haben keine Wurzeln gebildet, wuchsen zwar wie irre, aber gingen dann ein.
    ...und viiieeell zu viele Pflanzen gekauft. ...zu eng gesetzt. :schwitzen Da wußte ich alles nicht ...
    Aber, von meinen Wirsings, die waren so groß, daß sie gar nicht mehr passten, hab ich jeweils 2 große Außenblätter abgeschnitten und 5 leckere Kohlrouladen geschmort. Den Nachbarn hats geschmeckt.
    Gelbe und grüne Zucchinis mußte ich schon verschenken, ich kann nicht noch mehr essen...
    den ersten Brokkoli hab ich schon vermampft, 2 weitere haben noch überlebt, die MÜSSEN jetzt auch bald dran glauben, sonst werden sie holzig. Kolrabi ist nur noch einer da, aber dafür sind jetzt die Erbsen am Kommen, die sind im 6. Beet, wo ich vorher nur Blumen drin hatte. Zwiebeln sind schon die 2. Wachsgeneration nach Kohl und Kohlrabi.
    Erdbeeren hab ich immer schon im Vorbeigehen genascht.
    Ach ja, da wo ich überall schon was geerntet habe, wachsen endlich meine Tagetes gut, die ich überall dazwischen gesetzt hatte, aber nur in der ersten Zeit genug Licht bekamen, ...jetzt haben sie genug Licht.
    meine Paprikas (je 1 gelbe, grüne und rote) brauchen noch eine Weile, sind aberso viel dran, dass ich schon einige abgemacht habe, damit einige auch schön groß werden, auch die Peperonis und die Aubergine ..., wobei, von letzterer kann ich eine wohl nächste Woche ernten.
    Tja, und was ich mit meinem Spitzkohl alles machen soll, ...ich glaube, da muß ich ein Kohlessen für einen größeren Kreis machen.
    Tja und ab sofort muß ich morgens, mittags und abends wohl Tomaten essen ;) und anscheinend ist das alles noch nicht genug, vorgaestern waren die Nachbarn und ich auf der Heidelbeerplantage neben unseren Segelflugfeld und haben geerntet. ...Gestern ging ein Teil in die erste Marmelade...
    So, das reicht wohl erstmal, sonst fühlt Ihr Euch vielleicht erschlagen von meiner Infowut :P
    Herzliche Grüße aus dem Norden
    Konstanze :super
    PS, stoppt mich, wenn Euch das gar nicht interessiert...

  • Hey, ...
    die Zucchinis wachsen immer noch, (die schwerste wog 1980g), Tomaten sind jetzt fast fertig, ich knipse die neuen Blüten jetzt raus.
    Die ersten Zwiebeln zur lagerung hab ich geerntet. Die nachgesetzten bleiben noch drin. Aubergine hat nicht geschmeckt, war noch unreif, ...die kaufe ich besser fertig ausgewachsen...
    Meinen Kohl haben nach der ersten Ernte dir Kohlweißlinge als Lande-- und Eiablageplatz erkoren und dann hat sich ein freigelassener Hase einer Bewohnerin über den Kohl hergemacht, ...nachdem er meine "gelben" Blumen genüßlich geknabbert hatte. Selbst nachdem ich alles mit Draht eingespannt hatte, hat dieses Viech doch glattweg noch ne Lücke gefunden und in einer Nacht einen halben Spitzkohl weggefressen) ...danach hab ich den Kohl den Schmetterlingen überlassen. ...Ich hätte ein Netz drüber spannen müssen, dann wären weder die Flugtiere noch die Hüpftiere dran gekommen.
    Tja, Erbesen waren eine gute Ernte und die Erdbeeren im Blumenkasten bringen immer noch einzelne Früchte.
    Fazit:
    nicht mehr so viele Pflanzen setzen, besser absichern und lockerer (Abstand) pflanzen und die Düngung besser organisieren.
    Aber fürs erste Mal, war das alles hervorragend.
    Auf jeden Fall ist es sehr gut möglich, im Eimern, Kisten und Körben, auch ohne besondere Beete zu pflanzen und zu ernten.
    Etwas würde wohl auf jeden Platz passen.
    Herzliche Grüße
    Konstanze :sonnen

  • Das liest sich ja klasse! Du hast nicht vielleicht noch ein paar Bilder davon? Und ein Häschen hast Du auch noch glücklich gemacht. ;-)


    Kartoffeln möchte ich auch mal wieder im Kübel anpflanzen, dieses Jahr habe ich es leider verpasst. Die Erdbeeren im Kasten waren bei mir nicht so toll, dafür habe ich 2 Sorten Himbeeren und die eine trägt immer noch ein paar vereinzelte Früchte, sehr lecker. :-)


    Viele Grüsse Veanessa

  • ja, das geht mir mit den Edbeeren so. ...die waren anfangs nicht so gut, fingen erst sehr spät an und waren sauer, ...im Gegensatz zu den, die schon da waren und wo ich nur die Ableger neu eingebettet hatte. Aber als die "alten" alle waren, fingen die Kastenpflanzen plötzlich an und wurden auch süß.......und ja, ich habe Bilder grmacht, zumindest von den ersten Früchten, ...mein Compy erkennt meinen Fotoapperat nicht mehr, da muß ich erst aktiv werden. Versprochen, ich stelle es irgendwann rein. :)
    herzliche Grüße
    Konstanze

  • Hey Vanessa,
    nur Kartoffeln gesetzt.
    Ich mache dieses Jahr nicht so viel, habe zuviele andere Projekte.
    Seit ....Tagen/Wochen baue ich einen neuen Zaun mit selbstgezimmerter Doppelpergola für die Eingangspforte. Ist nicht so einfach. Ich hatte noch nie ein Loch gebuddelt, wo H-Träger einbetoniert werden können, vom Einbetonieren mal ganz zu schweigen. Ist auch mein 1. Zaun. Wenn es heute nicht regnet, werde ich wohl fertig. ...dann habe ich den "gefühlte" 3x aufgebaut. ...jedesmal, wenn ich ein Stück vorwärtskam, tauchte ein Problem auf, wofür es "offensichtlich" keine Lösung für gab. Ich bin aber kreativ... und ab und an habe ich einen Tipp von einem Gucker bekommen :) . Meine letzte Aktion heute wird sein, meine Gartenpforte wieder von den Scharnieren zu befreien und die Träger abzubauen und alles seitenverkehrt wieder anzubauen, so dass die Tür zur anderen Richtung aufgeht....
    Danach muß ich meinen Weg neu machen (erstmal provesorisch..., der Landschaftsgärtner hat mich hängenlassen, jetzt mache ich alles selbst)
    Dann steht ein Prjekt an, dass ich erst jetzt bekommen habe: Mein Schuppendach!!!! Hätte ich letztes Jahr doch komplett neu machen sollen und nicht einfach nur reparieren. Das Wasser hat sich eine neue Stelle gesucht.
    Fazit: um nicht nächstes Jahr wieder bei Adam und Eva anzufangen, wird jetzt nicht repariert, sondern ich mache es komplett neu: alte Dachpaapee abreißen, meine schönen neuen Randabschüsse ab, dann neu mit Dachpappe und am Schuppen Biberschindeln und am Anbau Trapezbleche (ist zu flach für Schindel). Material hab ich schon da liegen. Das Projekt mus zwischengeschoben werden. ...Bauzeitende am 15.4. ...und das Hämmern macht Krach....
    Ja und dann habe ich für ein weiteres Projekt schon das Material stehen....; neue Sichtschutzwände zum Nachbarn, ...da kommt ein wohl neuer Nachbar hin.
    Aber ich habe schon meine Hochbeete umsetzen lassen, Gott sei Dank haben mir mein Neffe und seine Frau geholfen. Das hätte ich niemals alleine geschafft...
    Ok, das war jetzt ein halber Roman, ...aber wem es zuviel ist, der braucht es ja nicht zu lesen...
    Ganz liebe Grüße
    Konstanze

  • Hui, da hasat Du große Pläne im engen Zeitrahmen und wünsche Dir trockene und erfolgreiches Arbeiten. Es liest sich aber spannend und Du darfst stolz auf Dein Werk sei. :thumbup:
    Einen Sichtschutz zum Nachbarn hätte ich auch gerne - er ist mit seinem Wohnwagen quasi auf der Parzellengrenze und die Parzellen sind nicht groß (ich schrieb es irgendwo glaub schonmal - ich meine, ich hätte ca. 70 qm incl. Autoabstellplatz), da wäre es schön, wäre es wenigstens optisch ein wenig besser getrennt. Was hast Du als Sichtschutz geplant? Ich dachte bisher an Weidenmatten


    /Weidenmatte-Weidenzaun-Sichtschutz-0m-5m/dp/B01N2VKFI6/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=weidenmatte&qid=1554372872&s=kitchen&sr=1-4


    Wenn Du vor den Schrägstrich
    https://www.amazon.de
    setzt, dann ist der link vollständig (einen "richtigen" Link darf ich ja nicht einstellen, so ist es nicht anklickbar (keine wirkliche Verlinkung), daher denke/hoffe ich, dass es o.k. so ist.


    Mein Himbeeren und Erdbeeren (mal sehen, ob ich dieses Jahr mit den Früchten etwas mehr Glück habe) wachsen in ihren Kübeln ja quasi von selbst, die Kartoffeln sind demnächst dran - und dann ist der Garten auch schon gut gefült. ;)


    Viele liebe Grüße
    Veanessa

  • Am praktischsten finde ich immer, alles in schöne Töpfe zu pflanzen, dann kann man sie auf Reisen immer alle schön mitnehmen. Besonders gut geht bei mir Petersilie und Basilikum . Irgendwie habe ich da ein Händhcne für

  • interessante beiträge...denke das thema wird jetzt durch die coronakrise wieder aktuel....ich habe 4 hochbeete aus stein...damit es nicht aussieht wie betonwüste habe ich schilfmatten umgelegt...ich habe ein beheiztes gewächshaus....da keimen schon die pflanzen...frühe kohlsorten habe ich schon rausgepflanzt...nun sind 4 grad minus angesagt...ich hoffe das vlies darüber hilft.....ich habe schon kartoffeln in der erde...saubohnen auch....und nun kommt noch ein erdbeet für salate...da kommt dann ein folientunnel drüber....ich freue mich schon auf sommer und herbst...wenns ans ernten geht :-)

  • Hallo Marleen,

    viel Erfolg beim Gärtnern. Ich selbst mache das nicht wegen irgendwelcher Krisen, ich hab Lust drauf. ...aber ich war auch teilweise frustriert. Ich hatte einiges nicht beachtet, wie den Standort. Der einzige Platz, der den ganzen Tag!! Sonne bei mir hat, ...war mein Doppelparkplatz und der breite (1.5m) Eingangsweg!! Ich habe also im letzten Herbst (bei uns ist "Bauzeit /Krachmachen" nur vom 15.9.-15.4. erlaubt) meinen kompletten Garten umgestaltet: einen neuen Eingangsweg hatte ich schon im letzten Frühjahr beim Zaunsetzen geplant, schmaler und mehr zum Sichtschutzzaum hin, also eher Halbschatten, da war die Eingangspforte schon auf dem neuen Platz fertig, aber landete im Beet, weil der Landschaftsgärtner, der den Weg machen sollte mich hängen lassen hat. Im Herbst habe ich dann mit Bekannten alles selbst gemacht.

    Den Parkplatz reduziert auf einen PKW, die andere (größere) Hälfte mit einer Fräse umgefräst,. ...der Untergrund war aber super befestigt, dort kommt im Sommer ein Staudenbeet mit Pflanzen hin, die Trockenheit und Magerboden vertragen. Für Gemüse nicht geeignet, da hätte ich den Boden mit Mutterboden austauschen müssen. Ein paar Bienenbüsche hab ich schon gesetzt und eine Ramblerrose an meine Pforte (da hatte ich letztes Jahr Feuerbohnen hochranken lassen. Dadurch, dass ich den Gärtner eingespart hab, konnte ich mehr ins Material investieren und habe Granit verarbeitet, Wege und Palisaden (Absützen war erforderlich) und weil es mir so gut gefiel, die beiden Terrassen auch gleich. Meinen kleinen Fertigteich hab ich auch endlich mit eingebuddelt, an/in die Terrassen intergriert. ...und meine Hochbeete haben wir schon im letzten Frühjahr umgesetzt an die hintere West/west/Nordseite, auf den Platz, wo mein überdachter Sitzplatz zusammen gebrochen war. Da war aber nicht so viel Platz. Also umdenken: hinten 3 rechts im Winkel ein Durchgang und 1 Hochbeet und vorn auch im Winkel noch eins. Die Beete kriegen jetzt fast den ganzen Tag Sonne.

    Jetzt beim großen Bauen im Herbst haben wir, als alles andere fertig war, den inneren ganzen Platz (Gesamtfläche ca 3,8x3,8m) mit Sand (als Strand) aufgefüllt. ...und festgestellt, dass eines der Hochbeete beim Umsetzten wohl sehr gelitten hat, es war auseinandergebrochen und wurde nur noch von der hinteren Sichtschutzwand gehalten. Das haben wir abgerissen und was steht da jetzt?
    Ich habe zu Weihnachten einen Gutschein von meinem Neffen bekommen, der vor 2 Wochen eingelöst wurde: ein Strandkorb:super

    Nun, jetzt alles fertig, nur der Garten und die Bepflanzung des Teiches müssen jetzt noch dran, ...aber ich lasse mir damit Zeit.... nur so wie ich Lust habe, auch mit den Hochbeeten... vielleicht streue ich überall nur Samen rein und genieße einfach alles nur.

    Mein Gott, kann mich jemand stoppen? das war ja ein ganzer Roman...

    Liebe Grüße und eine gute erfolgreiche Ernte wünscht Dir

    :)Konstanze

    nochmal gelesen und Fehler über Fehler... ich hoffe, ich hab sie alle gefunden....

  • wahrlich ein langer text...aber gut zu lesen :-)

    wir haben 3 grundstücke gepachtet...zusammen 870 qm....das mobilheim hat nicht ganz 39 qm....aber wir haben inzwischen 3 scchuppen.....eins ist die werkstatt von meinem mann....eins ist meine werkstatt....und der 3. schuppen hat 2 räume....der größere soll einmal gästeraum werden....aber zur zeit sind alle hütten voll...wir haben auch noch 2 unterstände...auch voll....ein gewächshaus...auch voll....irgendwie leide ich unter chronischer platzmangel ;-) aber mehr dürfen wir auch nicht bauen....und so habe ich themengärten angelegt....einen beeren- und rosengarten...da haben wir jetzt rote gehwehplatten drin verteilt...und dazwischen inzwischen über 50 zitronenthymiane gepflanzt...das ganze wird von einer lavendelhecke umrahmt....da hab ich nicht so viel arbeit....daneben habe ich eine einflugschneise....ausreichend für 2 autos....da wir inzwischen nur ein auto haben....können wir da durchfahren ohne zu wenden....daneben entsteht ein bauerngarten....2 beete...je 1 x 3 m...und 2 hügelbeete....auf den einen hügel sollen melonen und kürbisse wachsen und für rundherum habe ich eine tüte saat, wo draufsteht blumen für bauerngarten ;-)


    wir haben noch eine rankhilfe aus balken und hasendraht gebaut....an der einen hälfte hab ich schon dicke bohnen gesteckt....an der anderen hälfte kommen grüne bohnen .....davor im beet habe ich frühe kohlsorten gepflanzt und mit vlies überdeckt wegen frost....in das andere beet kommen eisbergsalat und kopfsalat rein....die sind noch am keimen im gewächshaus....tisch und schaukelbank haben wir auch schon stehen....das war das kleinere grundstück ;-)


    neben dem mobilheim habe ich eine australische ecke...mit roter erde und roten kies...darauf wachsen zebragras....schmetterlingsflieder....aroniabeeren ...stockrose ...pinker sonnenhut und hauswurze.

    vorm haus ist ein erhöhter steinkreis...mein heiloase mit edelsteinen und blumen...dann habe ich kiesabschnitte mit rosen und anderen zierpflanzen....am eingang haben wir ein spaliergang für rankpflanzen...und den gastank haben wir auch vorm haus....ein häßliches ungetüm....hab da auch rosen vorgepflanzt....sollen sich noch zum sichtschutz entwickeln....dann habe ich noch eine steinpyramide mit magischem auge dort stehen....

    hinter dem haus ist franks schuppen, ein unterstand und mein gewächshaus....das war das hauptgrundstück.....


    auf dem 3. grundstück haben wir einen Apothekergarten mit apothekerrosen....teepflanzen....heilpflanzen und einer weintraube....daneben habe ich einen kartoffelacker....dieses jahr....kartoffeln sind schon drin....auch mit vlies abgedeckt....dahinter die 4 Hochbeete aus pflanzsteinen mit den schilfmatten umwickelt....da ist in einem hochbeet schon karottensaat drin...auch abgedeckt...hinter den hochbeeten ist der zengarten...da ist auch kaum arbeit mit....in der mitte des grundstücks steht mein friesenschloss....vorderfront in friesenblau gestrichen...2 türme dran...die eher aussehen wie raketen....da soll ja ein gästeraum entstehen...daneben ist noch ein kleiner raum...und daneben ist ein pavillon....da kommen morgen....nee heute die vorhänge und fliegenvorhänge dran....und hinter dem blauen haus ist mein kleiner schuppen mit unterstand....vor dem blauen haus ist noch viel platz....jetzt ist da minikies drauf....da kommt sand drüber....und dann wollen wir uns sandkisten im herbst besorgen....die da drauf stellen und mit erde und blumen befüllen....somit werden wir nächstes jahr mit dem aufbauen fertig sein....dann haben wir 4 jahre gebraucht und können unseren garten in ruhe genießen....es ist immer viel zu tun...am meisten im frühjahr...weil bis ostern will ich immer alles unkrautfrei haben....danach püttel ich so nach und nach im garten rum....und ab ende oktober mach ich nichts....die ganzen blätter lass ich über winter immer liegen....da überwintern frösche, igel und andere tierchen....so...ich kann auch lang...nun gute nacht ;-)

  • ich kann es mir bildlich richtig vorstellen. Ich hoffe, Du hast auch genügend Kuschelecken?

    Mein Haus ist übrigens auch friesenblau, rundrum. Über dem oberen Fenster und über dem Erkefenster hab ich je 2 Pferdeköpfe aus weiß gestrichenem Holz, auch als Firstschmuck am Schuppen. Einer meiner Nachbarn hat ein "Holzhobby, der hat mir die gesägt, angestrichen hab ich selbst.

    Liebe Grüße

    Konstanze

  • hallo konstanze....das mit den pferdeköpfen finde ich super....und friesenblau sowieso :-)

    der betreiber hier hat die anordnung nur häuser und mobilheime in erdfarben zu halten...klar sind hier viele anderfarbene....nur wenn das bauamt mal prüfen kommt....kann es sein, das man umstreichen muss....deshalb habe ich nur die vorderfront in friesenblau....für den fall der fälle...

    wegen meiner hüfte und rücken habe ich einige sitzecken....6 sitzecken ;-)

    auch wegen heiße sommertage...da sucht man ja schatten....oder wenn wind ist....irgendeine ecke ist immer windgeschützt.