Mobilheim streichen oder verkleiden?


  • Hallo,

    ich habe ein älteres Willerby, es ist aus Blech und ich dachte für eine bessere Isolierung an eine günstige Verkleidung. Falls dies nicht möglich ist sollte es wenigstens nicht mehr beige sein und da hilft nur Farbe drüber ziehen. Erstere Idee ist der Favorit und würde mich über eure Erfahrungen damit freuen. Umbaue ich, oder schraube ich auf das MH einfach drauf? Wie bringe ich Isolierung drunter :?:

  • Wenn die Aussenhaut aus Blech ist, bringt eine nachträgliche Isolierung doch gar nichts, weil man Kältebrücken nicht vermeiden kann bzw. die ganze Aussenhaut eine einzige Kältebrücke ist.


    Wenn dann bringt es nur etwas, von innen zusätzlich zu isolieren. Ist schwieriger und deshalb aufwendiger, aber wenigstens bringt das was.


    Ansonsten bei Neuanstrich bevorzugt ein reines Weiss, das hilft gleichermassen sowohl gegen Wärme als auch gegen Kälte.

  • Wenn die Dämmung fachgerecht ausgeführt wird, keine Wärmebrücke bzw. Umgangssprachmäßig Kältebrücke, bringt es natürlich eine Wärmeisolierung, nur kann man sie nicht mit einer Innendämmung vergleichen. Farbe ist nur etwas für die Optik und ich möchte nicht ein Mobilheim mit den ganzen Vorarbeiten, entfetten, schmiergeln, vorstreichen, lackieren ausführen;-)

  • Wenn die Dämmung fachgerecht ausgeführt wird, keine Wärmebrücke bzw. Umgangssprachmäßig Kältebrücke, bringt es natürlich eine Wärmeisolierung, nur kann man sie nicht mit einer Innendämmung vergleichen. Farbe ist nur etwas für die Optik und ich möchte nicht ein Mobilheim mit den ganzen Vorarbeiten, entfetten, schmiergeln, vorstreichen, lackieren ausführen;-)

    Sorry, bei einer Aussenhaut aus Blech wie vom Fragesteller beschrieben bringt es wirklich nichts.


    Aber der Hinweis auf Dach & Boden ist wichtig und richtig.

  • Hallo und Danke

    Hier auf dem Platz haben viele ihren Wohnwagen und das MH mit Holz umbaut. Nun habe ich im Netz recherchiert und gelesen das zw. Holzumbau (auch das Dach) und Alu MH Luft sein sollte und das dies nicht nur optisch was bringt.


    Den Boden haben die meisten von unten mit Styropor verkleidet. Das Haus, was ja nicht auf dem Boden steht ist dann noch mit OSB oder Hartschaumplatten rundum verkleidet, so entsteht weniger Kälte von unten.

    Das ist mein erstes Projekt im Oktober.

    Wenn ich nun innen isolieren würde, und armaflex selbstklebend benutzen kann, wäre das doch die einfachste Lösung, oder?

  • Hi


    Du meinst also eine komplette Aussenhülle mit Luft als Isolator? Bringt gegen Hitze (im Sommer) nur dann etwas wenn sich die Luft bewegen kann und das auch tut (siehe Tropendach), und gegen Kälte ... hm, weiss nicht ob das funktioniert. Wäre in etwa das was bei den Klamotten das Zwiebelprinzip ist.


    Styropor - wird auch gerne bei der nachträglichen Aussenisolierung von Häusern verwendet. Die Feuerwehr ist da extrem begeistert drüber.

    Beim Ausbau bzw. der Isolierung von Fahrzeugen wird überwiegend Armaflex verwendet, eben wegen der guten Isolation - auch gegen Feuchtigkeit. Da gibt es dann keine Feuchtigkeitsdiffusion mehr von innen nach aussen, mit den entsprechenden Folgen.

    Warum nicht mit Steinwolle oder auch mit Kork isolieren, wenn du dir den Aufwand schon machen willst?

  • .Hi

    Außenhaut

    Ja genauso, wie Zwiebelsystem ist es beschrieben worden.

    Styropor

    Die Feuerwehrperspektive stimmt natürlich.

    Isolierung

    Kork ist zwar teuer, jedoch eine super Idee für mich.

    Ehrlich gesagt überfordert mich das alles gerade. Habe mal geschaut das ich letzten Winter 4-5, 11 kg Gas, a 16€ im Monat für 40qm brauchte. Allerdings milder Winter! Zentralheizung 20 Grad und Nachts runter, bei Bedarf den eingebauten Gasofen mal kurzweilig mit an. In den Sommermonaten habe ich noch kein Gas gewechselt.

    Wenn ich jetzt noch unter dem Boden Styropor mache und unten herum zu... reicht es vlt auch und streichen werde ich mir auch nicht antun🙈 das hat sich also geklärt, ich danke euch für die Unterstützung😁

  • Bei (nur) 16€ Gas(Heiz)kosten pro Monat kann man sich wirklich überlegen ob man sich eine zusätzliche Isolierung wirklich antun will, und vor allem wann sich die dann amortisiert.


    Beim Boden kannst du Styropor vergessen, denn das trägt nichts und deswegen muss da immer noch eine Holzschicht drauf.

    Wenn du dagegen 10mm (oder mehr) Kork nimmst kannst da da direkt Teppich oder was auch immer drauflegen. Auch PVC wenn es denn sein muss.

    Im übrigen würde ich im Zweifelsfall immer zuerst die Decke von innen isolieren und die Wände erst hinterher (angewandte Physik).

  • Hi

    16€ Gas pro Flasche😁also 64-80€ im Monat.

    Styropor soll doch unter das Haus, also liegt der Fußboden doch darauf. Ich wollte ihn nur mit dünnen Leisten am Holzrahmen stabilisieren.

    Die Decke isolieren traue ich mir nicht zu. Armaflex verkleben kann ich natürlich, aber was dann? Tapete drauf geht wohl nicht?! Mit Holz verkleiden, das muss ich erst mal über Youtube lernen🙈

  • Oh sorry, das hatte ich falsch verstanden.

    Aber trotzdem, 80€ x 5 Monate sind 400€ pro Heizsaison. Mit guter Isolierung vielleicht auf die Hälfte reduziert. Wieviel kostet eine gute Isolierung?

    Und einen Brandbeschleuniger unter den Fussboden??? Also ich will nicht als Grillhähnchen enden...

  • Gute 500 Beiträge unbekannter Qualität?


    Wenn da zum Beispiel zum Thema "Abstand zum Boden" steht dass der mindestens xxx cm sein muss, damit man drunterkriechen kann, um irgendwelche Anschlüsse zu erreiichen, NACHDEM der Fragesteller ausdrücklich geschrieben hatte dass in seinem Mobilheim bei ALLEN Anschlüssen Serviceklappen im MH-Boden wären, durch die die Anschlüsse perfekt erreichbar seien.


    War nur ein Beispiel von ... das mir beim Querlesen ins Auge gesprungen ist.

  • Danke für all eure Anregungen!

    Meine vorläufige Entscheidung:

    werde weder streichen noch von außen isolieren, außer den Unterboden mit Styropor, habe ihn schon hier liegen und reicht für die Hälfte des Hauses.

    Die Umrandung von Boden bis Haus erledige ich noch. Dazu werde ich einen Holzrahmen bauen an den ich dann die Verkleidung schraube. Allerdings wird es nicht am Haus bündig sein, da die Metallträger am Boden bündig mit den Hauswänden ist und wenn da die Verkleidung vor muss habe ich einen Überstand auf dem sich Wasser sammeln kann🙈war jetzt mal unterwegs und habe mir Verkleidungen angesehen. Die haben keinen Überstand, sind also bündig🤔wie haben die das gemacht?