Nebenkosten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du findest, das WadC-Forum hat dir geholfen? Du möchtest, dass das Forum kostenlos und auf dem neuesten Stand der Technik bleibt? Oder du möchtest mir für meine Arbeit einfach einen Kaffee spendieren? Dann unterstütze mich und schicke mir bitte unten eine Zuwendung in Form einer Spende. Ich bin dir sehr dankbar für deine Unterstützung, egal ob 5 Euro oder 100 Euro.

    Spende abgeben

    • Hallo Nebenkosten liegen bei uns bei etwas über 700 Euro. ..Wasser. .Müll. ..haustoerpauschale. ..
      Strom ist extra haben jetzt fürs Jahr 1200 Euro. .. Plus 150 Euro EEG Zuschlag. ..

      Was zahlt ihr pro KW. ..?? Wir liegen bei 48 Cent.
      Haben uns eh schon gefragt ob das rechtens ist das die ihn teurer an uns verkauft... bei der ovag liegt es bei 28 Cent glaub ich.
    • pegasus schrieb:

      Was zahlt ihr pro KW. ..?? Wir liegen bei 48 Cent.
      Momentan 28,5 Cent pro kW. Als Dauercamper im Wohnwagen lagen wir allerdings auch bei 50 Cent pro kw.

      Wir haben hier bei Einzug pro Person anfangs 50 Euronen monatlich pauschal (für alles, also Strom, Gas, Wasser, Straßenreinigung, Müllabfuhr) gezahlt. Da wir zu zweit sind, waren das 100 Euronen pro Monat. Das reichte bei Weitem nicht (hohe Nachzahlung), also haben wir aufgestockt auf 200 Euronen für uns zwei. Auch das war noch zu wenig und jetzt, im vierten Jahr nach Einzug sind wir bei 350 Euronen pro Monat für zwei Personen. Ich denke, das wird auf jeden Fall reichen, auch wenn eine Rückzahlung ausgeschlossen werden kann. Ja, die Nebenkosten finden wir auch reichlich hoch.

      Gruß
      Alien
    • Bei uns sind es auch 48cent / KW.
      Wir liegen so bei durchschnittlich 55-60€/ Monat für 2 Personen im Verbrauch. Das hatten wir in unserer alten Wohnung auch.
      In den 48cent sind halt auch alle Abgaben drin, EEG etc, die du in der Wohnung normalerweise als extra Ausgabe auf den Strompreis hast - Letzten Endes kommt es sozusagen aufs Gleiche raus.
      Mittlerweile gibt es auch CA, die 70 Cent wollen...
    • Falterfan schrieb:

      Wir sind ja nun auch erst am austesten was wir so brauchen werden, fangen ja hier erst an
      Aller Anfang ist schwer. :D

      Es kommt ja auch immer darauf an, wie viele Stromfresser man hat. Wir haben sämtliche Geräte, die wir auch in der Mietwohnung hatten, mitgenommen. Das heißt: Geschirrspüler, Waschmaschine, Trockner, Backofen (Kochplatten auf Gas), Mikrowelle etc.. Außerdem laufen zeitweise zwei Fernseher und zwei PC. Vor dem Umzug lagen wir auch schon bei 300 Teuronen im Monat, aber da hatten wir fast 100 qm Wohnfläche und kostenintensive Nachtspeicheröfen.

      Dafür leben wir jetzt freier und glücklicher. :super

      Gruß
      Alien2
    • So, wie es aussieht, werde ich kommenden Herbst Frührentner. Antrag auf Schwerbehindertenausweis läuft. Wirbelsäule, Blutdruck, nervlich kaputt gemacht.

      Ich kenne bereits einen Campingplatz, der als Wohnsitz eingetragen werden kann und werde dann umziehen: Sozialer Kontakt (Ich möchte nicht in meiner heutigen Mietwohnung als Einsamer Alter enden), reduzierte Miete (Meine Rente wird nicht sehr üppig). und Camping ist ohnehin Eines meiner Hobbys.

      Daher einige Fragen:

      Wie hoch sind eure Winterheizkosten? Und wie sieht es mit der Wärmedämmung einer Camping - Liegendschaft aus? (Eine 11 Kilo - Flasche reicht zum Heizen über die eingebaute Heizung im Schnitt für 4 Tage. Dazu im Vorzelt noch ein Gaskatalyt - Heizgerät. Zum Kochen kam ich im Firmen - Womo mit einer Gasflasche etwa 4 Monate aus. Die Standheizung lief über den Fahrzeugtank und kann hierbei nicht berücksichtigt werden). Eine neue Gasflasche kostete mich (Bzw. dem Chef) auf einem typischen Campingplatz im Schnitt 20 €.

      Wie hoch sind eure monatlichen Stromkosten, und was macht ihr alles elektrisch? Als Vergleichswert: Ich zahle hier in der Mietwohnung 25 Ct / Kwh. und monatlich etwa 40 € für Strom. Gekocht und geduscht wird elektrisch.
    • Ich habe hier Etwas über Solarstrom gelesen. Der Firmenwagen, mit dem ich derzeit von Mai - Okt. auf Montage bin, hat eine 100 W Solarzelle auf dem Dach und natürlich ging die Ladesicherung der Verbraucherbatterie Richtung Lichtmaschine kaputt. 2 Wochen auf Solarstrom in der Wohnkabine angewiesen zu sein war zwar lästig, aber lehrreich: Der Solarstrom im Hochsommer reichte für LED - Licht, morgens einen Wasserkocher Kaffee über den Spannungswandler und Aufladen vom Mobiltelefon.

      Was macht ihr so Alles mit Solarstrom? Wie groß und teuer sind eure Anlagen? Wo montiert: Ungünstigstenfalls wird es ein Wohnwagen mit Wintervorzelt und Schutzdach. Günstigenfalls kann zum Umzug auf dem Platz ein kleines Holzhaus bzw. ein bereits stehender Wagen mit Vorzelt - Festanbau erstanden werden (Wie ist da die Wärmedämmung?).

      Einmal umgezogen und vor Ort werde ich mich dann mit einem Installateur in Verbindung setzen, ob die Kombination aus Fotovoltaik und Wärmepumpe zum heizen realisierbar und finanzierbar ist.
    • Lambert Thomas schrieb:

      Einmal umgezogen und vor Ort werde ich mich dann mit einem Installateur in Verbindung setzen, ob die Kombination aus Fotovoltaik und Wärmepumpe zum heizen realisierbar und finanzierbar ist.
      Sorry, aber das ist wohl die falsche Reihenfolge deines Vorhabens. Erst einmal solltest du VOR dem Umzug mit dem CP-Betreiber sprechen, welche Heizmöglichkeiten auf dem Platz erlaubt sind und welche nicht.

      Im Übrigen gilt natürlich: Je besser die Dämmung, umso weniger Heizenergie ist nötig.

      Dass die Energiekosten auf einem CP meistens erheblich höher sind als in einer Mietwohnung, sollte man einplanen bzw. auch VOR dem Umzug beim Betreiber erfragen.

      Viel Glück!
    • Strom über Solar ist auf unserem CP nicht erwünscht!

      11kg Gas kosten bei uns ca 20€ und nur fürs Kochen und warmes Wasser bin ich über den Sommer mit 1,5 Flaschen ausgekommen. Ca. 6 Monate. Ich koche und backe viel.
      Heizkosten, einschl. Kochen und Warmwasser im Winter haben wir bei unserem Mobilheim im Monat 280€ bei ca. 14 Flaschen a 11kg pro Monat.
      Strom kostet bei uns die ersten 100kwh 40ct danach 35ct für die kwh. Verbrauch ca. 2000 kwh im Jahr.
      Habe als Großverbraucher Waschmaschine, Trockner (wird nur im Winter bzw. im Sommer nur für Arbeitsklamotten) und eine Spülmaschine. Backen tue ich auch mit Strom mit meiner Kombimikrowelle. Habe zwar auch einen Gasbackofen, aber den finde ich nicht so gut. Kochen nur mit Gas.
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :D
      Gruß aus dem Landkreis OHZ
    • Wie schon geschrieben, ist Solar wohl auf den wenigsten Plätzen erlaubt. Weiterhin ist eine Wärmepumpe auch laut, so dass die Nachbarn gestört würden. Hier wäre auch der Betreiber zu fragen. Abgesehen davon kann man für die Anschaffungskosten sehr lange heizen und Strom kaufen.

      Wir liegen bei 400€ Gas, wobei im Winter durchgeheizt wird. Dies hängt aber von der Isolierung ab. Weiterhin haben wir hier Erdgas. Gekocht wird auch mit Gas.

      Den Rest weiß ich aus dem Kopf nicht.

      Dazu kommt noch, dass die Werbung viel verspricht, was die Natur nicht halten kann. Wenn du über die Wärmepumpe heizen möchtest, also im Winter, produziert die Solaranlage nur sehr wenig bis gar keinen Strom. Wenn du jetzt meinst, mit Batterien kannst du Energie speichern, das funktioniert nur sehr kurzfristig und die Batterie Lage kostet dann auch noch viel Geld und auch die müsstest du dir genehmigen lassen, da eine hohe Brandlast.
      Gruß

      Andreas

    Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


    Das Wohnen auf dem Campingplatz Forum beschäftigt sich mit dem Thema Erstwohnsitz Campingplatz und Alternatives Wohnen. Wer seinen 1. Wohnsitz auf einen Campingplatz verlegen möchte, der sollte einige Dinge beachten und wissen, was er darf und was nicht. Genau mit diesen Themen beschäftigt sich unser Forum. Solltest du also deinen Wohnsitz auf den Campingplatz verlegen wollen, ist dieses Forum der beste Einstieg in die Materie! Hier helfen erfahrende Wonsitzcamper Interessierten.

    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach