Hier mal eine Grundlage wie der Stand heute ist


  • Keine Ahnung, warum du einfach nicht verstehen kannst, dass der Name eines Platzes überhaupt keine Rolle spielt? Campingplatzverordnung ist Campingplatzverordnung; da gibt es keine Unterschiede.

    Doch, wir reden über Campingplätze. Wo kann man bei Euch mit einem Wohnwagen übernachten? Nirgendwo.
    Bei Euch stehen nur Häuser. Warum kannst Du nicht verstehen, dass hier Unterschiede sind? Um mit Deinen Worten zu reden.


    Es geht hier um Wohnen auf dem CP, nicht um Wohen auf einer Freizeitanlage, die als Grundlage die Campingplatzverordnung hat.
    Die Platz hat mit einem Campingplatz nichts gemeinsam. Vielleicht sollte man mal Bilder von der Anlage einstellen, damit man das versteht.


    Deswegen sollte man m.E. unterscheiden, worüber man redet.



    Richtig!
    Unverständlich, wie jemand etwas anderes vermuten kann?


    Geh mal auf einen Campingplatz, wo tatsächlich jemand "dauerwohnt", auch illegal. Wir habe auch diese Plätze. Ich ahbe auch nichts dagegen. Aber die bezahlen das gleiche, wie ich an Müllgebühren, etc.

  • Tja Andreas,


    damit beende ich diese Diskussion. Es ist aussichtslos, dir etwas völlig simples erklären zu wollen. Entweder willst du es nicht verstehen oder du kannst es tatsächlich nicht.


    Trotzdem wünsche ich dir noch viele unbeschwerte Urlaube in den Niederlanden.


    MfG


    :erledigt

  • Es ist aussichtslos, dir etwas völlig simples erklären zu wollen. Entweder willst du es nicht verstehen oder du kannst es tatsächlich nicht.

    Das kann man auch anders herum sehen. ;)


    Wenn das Thema simpel wäre, würde der ganze Thread nicht entstanden sein und die Diskussionen überall nicht auftauchen.


    Im Übrigen ist Baurecht Ländersache. Das habe ich aktuell wieder auf dem Schreibtisch. Wir (Bund) müssen nach Landesordnung (NRW) bauen. Es war schon immer so.