Deutscher Verein der Campingplatzbewohner


  • @Christian
    Tja Christian, kannst du dich noch erinnern als ich dir gesagt habe, " mit dem bekommen wir noch viel Spass" ....da sagtest du noch, lass mal wir beobachten erstmal.


    Ich verfolge nur den Verlauf auf FB. ist schon der Wahnsinn was der da von sich gibt!!

  • Ich habe immer noch viel Spaß damit, die Streitigkeiten mit und um den Verein bei FB zu beobachten.
    Aber bald ist es wohl damit vorbei, da dieser Verein eine eigene, vereinsinterne Gruppe gründen möchte.
    Wird wohl eine kleine, traurige Gruppe werden ;)

  • Andreas
    an sich hast du ja Recht, aber wenn jemand versucht von anderen Geld zu bekommen für Campingplatz und Verein und dehnen falsche Hoffnungen macht, dann ist es nicht mehr ok. Aber er hat es ja nicht darauf ankommen lassen, das ich die Unterlagen rein stelle, er hat mich rausgeschmissen. wenn ihn es wirklich daran gelegen ist Lösungen zu finden, dann hätte er hier jede Information für Positive und auch negative Vorgehensweise zu eigen machen müssen um zu schauen wie man es machen kann oder auch nicht. Aber Geld zu Verlagen für nichts finde ich heftig. Das ist meine Meinung und dazu stehe ich. Letztendlich haben es einige geschafft in Zusammenarbeit mit Gemeinden und Städten eine legale Lösung zu finden.

  • Eine gesunde Skepsis sollte man bei frisch gegründeten Vereinen immer haben. Da haben wir auch schon Erfahrungen sammeln dürfen, leider. Es gibt eben Menschen, die nur darauf aus sind, anderen Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Bei uns war das "Erkennungsmerkmal": Pampige Antworten auf berechtigte Nachfragen (Wie hoch waren denn die Einnahmen, dass kein Geld für die Akteure übrig sein soll?). Fragen waren per sè nicht erwünscht und letztendlich wurden schon die Augen verdreht, wenn man nur den Raum betrat.


    Alles, was ich bisher hier gelesen habe, deutet auf Unseriösität hin.


    Trotzdem irgendwie schade, denn ein seriöser Verein, der die Interessen der CP-Bewohner vertritt, fehlt meines Erachtens wirklich.


    LG
    Alien

  • Solche Vorhaben sind in der Regel wirklich sehr schwierig zu handhaben aber eine kleine Interessegemeinschaft ( mit der richtigen Besetzung) wäre schon hilfreich. ;)

  • ich bin noch drin Morgen kommt der weitere Angriff. Habe aber anscheinend auch andere die von der seite mit reinflanken. Mal sehen. Ich Berichte

    Nun ist dort schon wieder ein Beitrag verschwunden, nachdem jemand konstruktiv Kritik geübt hat.
    Ich wollte das gerade speichern, aber da war's schon weg :( .
    Bist Du der Schuldige? ;)

  • Klar wäre das eine Herausforderung für einen Verein.


    Da es sich um bundeseinheitliches Baurecht und Baunutzungsrecht handelt und vom "Rauswurf" geschätzte 200000 bis 300000 CP-Bewohner bedroht sind, würde wohl nur ein "Bundesverband Deutscher CP-Bewohner" in Frage kommen. Länder- und Gebiets-Dependancen sollten eingerichtet werden, damit Mitglieder an Mitgliederversammlungen teilnehmen können. Dann sollte ein Hauptsitz gewählt werden, wo alle Fäden zusammenlaufen.


    Bei einer dermaßen schwierigen Thematik geht meines Erachtens nichts ohne Anwälte, die sich zwingend mit Baurecht und Baunutzungsrecht auskennen sollten und die vielleicht -eventuell- brauchbare(!) Lösungsvorschläge den Politikern und Gemeinden mitteilen könnten. Ob und was hinterher dabei herauskommt, steht natürlich in den Sternen.


    ABER... so ein Bundesverband könnte gegebenenfalls Streiks organisieren, anmelden und durchführen. Anders ausgedrückt: Druck ausüben, falls notwendig. Wenn nur die Hälfte der CP-Bewohner sich zum Streik treffen würden, wären das etwa 150000 Teilnehmer. Die Medien würden es bestimmt interessant finden. ;)


    Die noch unüberbrückbare Frage ist, ob es Anwälte gibt, die quasi zum "Freundschaftspreis" (Vereins-Einnahmen) tätig werden? :rolleyes:
    Da bereits ein Grundsatzurteil ergangen ist (was das Wohnverbot auf CP bestätigt hat), wäre es Unsinn, auf einen schnellen Durchbruch zu hoffen. Auf dieses Urteil können sich alle Länder berufen, wenn sie hart bleiben wollen.


    Aber mit Geduld, Beharrlichkeit, Alternativ-Angeboten und viel Verhandlungsgeschick könnte es trotzdem zu einer akzeptablen Lösung kommen. Oder kennt jemand einen Berg auf der Erde, der bisher noch nicht erklommen wurde? ;)


    LG
    Alien, der diesem Fb-Verein keine Chance gibt

  • Vielleicht irren wir ja auch alle gewaltig und der Verein wird ein großer Erfolg :) Ich bezweifele es leider schon alleine aus dem Grund, dass man wohl unter sich bleiben möchte - keine gute Basis für einen Mitglieder-Zuwachs...

    Viele Grüße


    Christian


    Wenn ihr Probleme im Forum habt, wendet euch einfach an mich oder Andy.


    Du benötigst eine schöne Homepage für dein Unternehmen oder dein Hobby? Sprich mich einfach an!


    Hier findest du einen sehr guten Wohnwagen-Blog!

  • so hart wie es klingen mag, du wirst es nie unter den Thema Camping hinbekommen. Du kannst es nur durch Sondergebiete hinkriegen. Es geht hier ja um das Grundsätzliche der Festlegung von Flächen außerhalb geschlossener Ortschaft. Wenn man es so zulassen würde, dann müßte das ganze Baugesetz umgschrieben werden, das wird nicht geschehen. Also nützt hier kein Verein. Ein Verein könntehöchstens helfen, Gemeinden Bauamt und evt. Campingbetreiber zusammen zubringen und einen machbaren weg zu zeigen.

  • Bin ebenfalls Mitglied in der Gruppe und habe die Gründung des Vereins mitverfolgt.
    Der Grundgedanke des Verbandes ist ein guter, das wars dann aber auch schon. Mir kam das Ganze letztendlich wie übers Knie gebrochen und wenig durchdacht vor. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sie auf diese Art eine Lobby bekommen werden. Aber das bleibt abzuwarten.
    Letztendlich war diese Gruppe u.a. durch das für mein Gefühl unsympathische und arrogante Auftreten der Verantwortlichen der Grund dafür, dass ich hier ins Forum umgesiedelt bin.


    Nun ist dort schon wieder ein Beitrag verschwunden, nachdem jemand konstruktiv Kritik geübt hat.Ich wollte das gerade speichern, aber da war's schon weg :( .


    Kann es sein, dass du u.a. mich meintest?
    Hatte gestern angefragt wie es weiter gehen soll weil ein normales Austauschen über das alltägliche Leben auf dem CP dort kaum noch möglich war. Und ein Peter (B.) hatte meine Beiträge geliked. Warst du das etwa? ;)

  • Bin mal gespannt wann der letzte von uns aus der Gruppe geworfen wurde... Aber Konkurrenz scheint man dort nicht zu mögen...


    Ursprünglich hatte ich geplant, mit der Gruppe zusammen zu arbeiten aber das scheint man nicht nötig zu haben.


    Als Webdesigner hätte ich mich auch gerne bereit erklärt, eine schicke Website für den Verein zu designen. Aber nicht nach diesen Vorfällen. Sollen sie mal schön alles selbst machen ;)

    Viele Grüße


    Christian


    Wenn ihr Probleme im Forum habt, wendet euch einfach an mich oder Andy.


    Du benötigst eine schöne Homepage für dein Unternehmen oder dein Hobby? Sprich mich einfach an!


    Hier findest du einen sehr guten Wohnwagen-Blog!

  • Nö, aber ich hab's absichtlich provoziert. :) War mir dort zu blöd geworden. :vogelzeig


    Immer wieder wurde auf den Verein von Herrn Kuttler verwiesen und jeder, der sich dort angemeldet hatte und seinen Wunsch äußerste, auf einem Campingplatz wohnen zu wollen, bekam ja gleich von Herrn Kuttler oder Herrn Renner zu hören " Du, Du, du - Du weißt aber, daß das in Deutschland nicht erlaubt ist. X(

  • Mich wunderts nur weil du raus bist aber deine Werbung stehen gelassen wurde. :D


    Ach, das wird doch immer beschränkter dort. Da wird alles nieder geredet was an eigenen Ideen oder Taten bezüglich des Entenfangs kommt weil schließlich nur der Verband selbst adäquat handeln kann und der Rest die Füße still halten soll. Da frage ich mich wie er denn handeln möchte, wenn er von den aktuellen Geschehnissen bei uns noch nicht mal eine Ahnung hat wie er selbst zugegeben hat indem er dort nach dem aktuellen Stand fragte. 8|
    Da wird man dort angepampt als man von der Gründung der Interessengemeinschaft berichtet hat, um es hoch zu loben als es aus einem anderen Mund kam. So ein Affentanz! :rolleyes:


    Und der Umgang dort ist stellenweise so unmenschlich geworden - schreklich!