Beiträge von Katzenmutter


    ich kann es mir bildlich richtig vorstellen. Ich hoffe, Du hast auch genügend Kuschelecken?

    Mein Haus ist übrigens auch friesenblau, rundrum. Über dem oberen Fenster und über dem Erkefenster hab ich je 2 Pferdeköpfe aus weiß gestrichenem Holz, auch als Firstschmuck am Schuppen. Einer meiner Nachbarn hat ein "Holzhobby, der hat mir die gesägt, angestrichen hab ich selbst.

    Liebe Grüße

    Konstanze

    Hallo Marleen,

    viel Erfolg beim Gärtnern. Ich selbst mache das nicht wegen irgendwelcher Krisen, ich hab Lust drauf. ...aber ich war auch teilweise frustriert. Ich hatte einiges nicht beachtet, wie den Standort. Der einzige Platz, der den ganzen Tag!! Sonne bei mir hat, ...war mein Doppelparkplatz und der breite (1.5m) Eingangsweg!! Ich habe also im letzten Herbst (bei uns ist "Bauzeit /Krachmachen" nur vom 15.9.-15.4. erlaubt) meinen kompletten Garten umgestaltet: einen neuen Eingangsweg hatte ich schon im letzten Frühjahr beim Zaunsetzen geplant, schmaler und mehr zum Sichtschutzzaum hin, also eher Halbschatten, da war die Eingangspforte schon auf dem neuen Platz fertig, aber landete im Beet, weil der Landschaftsgärtner, der den Weg machen sollte mich hängen lassen hat. Im Herbst habe ich dann mit Bekannten alles selbst gemacht.

    Den Parkplatz reduziert auf einen PKW, die andere (größere) Hälfte mit einer Fräse umgefräst,. ...der Untergrund war aber super befestigt, dort kommt im Sommer ein Staudenbeet mit Pflanzen hin, die Trockenheit und Magerboden vertragen. Für Gemüse nicht geeignet, da hätte ich den Boden mit Mutterboden austauschen müssen. Ein paar Bienenbüsche hab ich schon gesetzt und eine Ramblerrose an meine Pforte (da hatte ich letztes Jahr Feuerbohnen hochranken lassen. Dadurch, dass ich den Gärtner eingespart hab, konnte ich mehr ins Material investieren und habe Granit verarbeitet, Wege und Palisaden (Absützen war erforderlich) und weil es mir so gut gefiel, die beiden Terrassen auch gleich. Meinen kleinen Fertigteich hab ich auch endlich mit eingebuddelt, an/in die Terrassen intergriert. ...und meine Hochbeete haben wir schon im letzten Frühjahr umgesetzt an die hintere West/west/Nordseite, auf den Platz, wo mein überdachter Sitzplatz zusammen gebrochen war. Da war aber nicht so viel Platz. Also umdenken: hinten 3 rechts im Winkel ein Durchgang und 1 Hochbeet und vorn auch im Winkel noch eins. Die Beete kriegen jetzt fast den ganzen Tag Sonne.

    Jetzt beim großen Bauen im Herbst haben wir, als alles andere fertig war, den inneren ganzen Platz (Gesamtfläche ca 3,8x3,8m) mit Sand (als Strand) aufgefüllt. ...und festgestellt, dass eines der Hochbeete beim Umsetzten wohl sehr gelitten hat, es war auseinandergebrochen und wurde nur noch von der hinteren Sichtschutzwand gehalten. Das haben wir abgerissen und was steht da jetzt?
    Ich habe zu Weihnachten einen Gutschein von meinem Neffen bekommen, der vor 2 Wochen eingelöst wurde: ein Strandkorb:super

    Nun, jetzt alles fertig, nur der Garten und die Bepflanzung des Teiches müssen jetzt noch dran, ...aber ich lasse mir damit Zeit.... nur so wie ich Lust habe, auch mit den Hochbeeten... vielleicht streue ich überall nur Samen rein und genieße einfach alles nur.

    Mein Gott, kann mich jemand stoppen? das war ja ein ganzer Roman...

    Liebe Grüße und eine gute erfolgreiche Ernte wünscht Dir

    :)Konstanze

    nochmal gelesen und Fehler über Fehler... ich hoffe, ich hab sie alle gefunden....

    m3 3,55€ 8| Günstiger als Flaschen wird es aus diesem Grunde nicht, Aber das Flaschen schleppen hat sich endlich


    Dann kann ich unseren Verbrauch gut vergleichen,

    Hey, Falterfan,

    ...so ganz vergleichen kannst Du dennoch nicht: wir haben Flüssiggas! ...und das hat eine höhere Ausbeute als Stadtgas. Ich weiß allerdings nicht wie hoch der Unterschied ist. Um meinen Verbrauch im Überblick zu halten, notiere ich mir jeden . des Monats den genauen Zählerstand. Danach kann ich dann meine Kosten errechnen und auch in den Folgejahren Vergleichen. Leider hab ich das nicht von Anfang an gemacht.

    Liebe Grüße

    Konstanze

    ich habe gedacht, ich müßte alles komplett absichern und habe nicht mal die Jalosien hochgemacht. Habe alles absolut dicht gemacht, festgebunden und weggeräumt.... sogar mein Insektenhotel, was nicht geschraubt, sondern am Haken hing, habe ich abgemacht. Hier war es wohl sinnvoll. Alles andere hätte ich mir wohl sparen können. Der ganze Sturm ist an uns vorbeigezogen. Wir haben außer nachts ein paar "laute" (katzenverschreckende) Sturmböen gar nichts abbekommen. Gestern (Dienstag) kam mir mehr vor und jetzt gerade heulen auch verschiedene Böen.

    Liebe Grüße

    Konstanze

    Hey Ihr,
    nicht, dass Ihr meint, ich sei verschollen ;)
    Meine "Projekte" sind so ziemlich erstmal erledigt. Jetzt werde ich wieder ofter mal reinschauen.
    Projekte? naja, dieses Jahr war es wirklich fast etwas zuviel. Im Frühjahr erst der Zaun, dann Schuppendach reparieren, bzw. neu belegen, Sichtschutzwände zum Nachbarn und dann wollte ich ja meine Gartenanlage schöner haben... die entsetzlich "geraden Wege" weg.
    Ist jetzt alles fertig. Direkt ab dem 16.Sept. hab ich angefangen, Krach zu machen. Gestern hab ich noch einen Stichweg zum Vogelhaus gemacht, allerdings nur ganz einfach ein schmaler Pfad, der nicht sonderlich befestigt ist. Nur ein paar Steine festgetreten und darüber geschredderten Baum und als Randbefestigung auf einer Seite ein paar Heidekrautpflanzen.
    Den Garten richtig anlegen tue ich erst nächstes Jahr. Muß erst sehen, was an Pflanzen überlebt hat bei der Bauerei.
    Also, bis demnächst etwas mehr.
    Herzliche Grüße
    Konstanze :)

    obwohl ich meine Waschmaschine nicht wirklich oft brauche, also, ohne könnte ich nicht. Meine Nachbarn waren bis letzte Woche 3 Wochen auf Rundreise mit kleinem Wohnwagen - Frankreich Italien etc. Sie waren froh, dass ich ihnen bei Rückkehr mal eben die Konswäsche gewaschen und getrocknet habe. Ihre WM lief volles Programm mit den Resten. Sagenhaft, wie schnell alles wieder in ihrem Schrank war, ...und das bei regen. :)
    Ich würde sie mir auch ins Wohnzimmer stellen, wenn es keinen anderen Platz gäbe.
    Liebe Grüße
    Konstanze

    stimmt, deswegen hab ich ja auch vor 3 Jahren gekauft.
    ....aber einen Schreck hab ich dennoch bekommen, weil letzte Woche das Katasteramt alle Parzellen samt Aufbauten (so heißen alle Veränderungen gegebüber der Natur).
    ...Mein Nachbar meinte, das sei wegen der Berechnung der zukünftigen neuen Grundsteuer.
    Liebe Grüße
    Konstanze :)

    ehrlich gesagt, so recht weiß ich das auch nicht genau. Ich habe mich halt schon beim Hauskauf entschieden, das Risiko bewußt einzugehen. Ich hab mich daher nicht mehr intensiv mit diesen Vorschriften beschäftigt...
    Mein Haus entspricht den Vorschriften, ...mein Wintergarten nicht. Da ich den aber teuer miterstanden habe, es ist beheizt und ziemlich hochwertig, wäre es natürlich "fatal", wenn er zurückgebaut werden müßte.
    Das Risiko bei uns ist aber aufgrund unserer allgemeinen Begebenheiten nicht sehr groß.
    LG
    Konstanze

    Hey Vanessa,
    nur Kartoffeln gesetzt.
    Ich mache dieses Jahr nicht so viel, habe zuviele andere Projekte.
    Seit ....Tagen/Wochen baue ich einen neuen Zaun mit selbstgezimmerter Doppelpergola für die Eingangspforte. Ist nicht so einfach. Ich hatte noch nie ein Loch gebuddelt, wo H-Träger einbetoniert werden können, vom Einbetonieren mal ganz zu schweigen. Ist auch mein 1. Zaun. Wenn es heute nicht regnet, werde ich wohl fertig. ...dann habe ich den "gefühlte" 3x aufgebaut. ...jedesmal, wenn ich ein Stück vorwärtskam, tauchte ein Problem auf, wofür es "offensichtlich" keine Lösung für gab. Ich bin aber kreativ... und ab und an habe ich einen Tipp von einem Gucker bekommen :) . Meine letzte Aktion heute wird sein, meine Gartenpforte wieder von den Scharnieren zu befreien und die Träger abzubauen und alles seitenverkehrt wieder anzubauen, so dass die Tür zur anderen Richtung aufgeht....
    Danach muß ich meinen Weg neu machen (erstmal provesorisch..., der Landschaftsgärtner hat mich hängenlassen, jetzt mache ich alles selbst)
    Dann steht ein Prjekt an, dass ich erst jetzt bekommen habe: Mein Schuppendach!!!! Hätte ich letztes Jahr doch komplett neu machen sollen und nicht einfach nur reparieren. Das Wasser hat sich eine neue Stelle gesucht.
    Fazit: um nicht nächstes Jahr wieder bei Adam und Eva anzufangen, wird jetzt nicht repariert, sondern ich mache es komplett neu: alte Dachpaapee abreißen, meine schönen neuen Randabschüsse ab, dann neu mit Dachpappe und am Schuppen Biberschindeln und am Anbau Trapezbleche (ist zu flach für Schindel). Material hab ich schon da liegen. Das Projekt mus zwischengeschoben werden. ...Bauzeitende am 15.4. ...und das Hämmern macht Krach....
    Ja und dann habe ich für ein weiteres Projekt schon das Material stehen....; neue Sichtschutzwände zum Nachbarn, ...da kommt ein wohl neuer Nachbar hin.
    Aber ich habe schon meine Hochbeete umsetzen lassen, Gott sei Dank haben mir mein Neffe und seine Frau geholfen. Das hätte ich niemals alleine geschafft...
    Ok, das war jetzt ein halber Roman, ...aber wem es zuviel ist, der braucht es ja nicht zu lesen...
    Ganz liebe Grüße
    Konstanze

    Es gibt halt per Gesetz eine Camping- und Freizeitanlagenverordnung und da ist niemals von 60qm, sondern nur von 40 + 5qm (wohl für den Versorgungsteil wie Heizung etc.) + 10qm Terasse. Da wären wir wieder bei den baurechtlichen Dingen :) ....
    Liebe Grüße
    Konstanze

    Vorsicht mit Fernsehen auf Plätzen, wo einiges in der Grauzone liegt. Damit könnten die Behörden erst so richtig aufmerksam werden und das, was sie eigentlich die ganze Zeit dulden, doch eingrenzen und Verbote etc aussprechen.
    Nichtsdestotrotz sehe ich solche Sendungen ganz gern.
    Wirklich erlaubt sind wohl die Plätze in den Niederlanden. Ich meine natürlich nur doie Dauerbewohner, wo vielleicht deren Parzelle nicht den strengen Richtlinien entspricht. ....schlafende Hunde sollten nicht geweckt werden...
    Liebe Grüße
    Konstanze :)

    (Abwasser, Müll, Rettungswege)

    wie gut, dass man bei uns das schon vor Jahren mit einbezogen hat. Bei uns müssen alle mit 1. Wohnsitz eine Mülltonne, eine Papiertonne und eine Biomülltonne haben. Von letzterem kann man sich nur auf Antrag und mit Nachweis befreien lassen, wenn man einen Kompostangelegt hat. Die Wochenendler müssen mit der Jahrespacht auch eine Rolle offizieller Mülltüten vpm Abfallentsorger bezahlen, die werden dann zum Saisonanfang vom Verpächter verteilt. Ausnahmen gibt es keine. Und alle Stellplätze sind am Abwassersystem angeschlossen.
    Nach dem letzen Brand im letzten Jahr (ich hab Euch berichtet) wurden die Brandschutzgassen neu überprüft und zugebaute wurden rückgebaut, bzw. neue ausgewiesen.
    Sieht also für uns ganz gut aus. ...dafür zahle ich auch gern die (erhöhten) Müllgebühren für die Anbholung.
    Liebe Grüße
    Konstanze

    ja, das geht mir mit den Edbeeren so. ...die waren anfangs nicht so gut, fingen erst sehr spät an und waren sauer, ...im Gegensatz zu den, die schon da waren und wo ich nur die Ableger neu eingebettet hatte. Aber als die "alten" alle waren, fingen die Kastenpflanzen plötzlich an und wurden auch süß.......und ja, ich habe Bilder grmacht, zumindest von den ersten Früchten, ...mein Compy erkennt meinen Fotoapperat nicht mehr, da muß ich erst aktiv werden. Versprochen, ich stelle es irgendwann rein. :)
    herzliche Grüße
    Konstanze

    Hey, ...
    die Zucchinis wachsen immer noch, (die schwerste wog 1980g), Tomaten sind jetzt fast fertig, ich knipse die neuen Blüten jetzt raus.
    Die ersten Zwiebeln zur lagerung hab ich geerntet. Die nachgesetzten bleiben noch drin. Aubergine hat nicht geschmeckt, war noch unreif, ...die kaufe ich besser fertig ausgewachsen...
    Meinen Kohl haben nach der ersten Ernte dir Kohlweißlinge als Lande-- und Eiablageplatz erkoren und dann hat sich ein freigelassener Hase einer Bewohnerin über den Kohl hergemacht, ...nachdem er meine "gelben" Blumen genüßlich geknabbert hatte. Selbst nachdem ich alles mit Draht eingespannt hatte, hat dieses Viech doch glattweg noch ne Lücke gefunden und in einer Nacht einen halben Spitzkohl weggefressen) ...danach hab ich den Kohl den Schmetterlingen überlassen. ...Ich hätte ein Netz drüber spannen müssen, dann wären weder die Flugtiere noch die Hüpftiere dran gekommen.
    Tja, Erbesen waren eine gute Ernte und die Erdbeeren im Blumenkasten bringen immer noch einzelne Früchte.
    Fazit:
    nicht mehr so viele Pflanzen setzen, besser absichern und lockerer (Abstand) pflanzen und die Düngung besser organisieren.
    Aber fürs erste Mal, war das alles hervorragend.
    Auf jeden Fall ist es sehr gut möglich, im Eimern, Kisten und Körben, auch ohne besondere Beete zu pflanzen und zu ernten.
    Etwas würde wohl auf jeden Platz passen.
    Herzliche Grüße
    Konstanze :sonnen